14. Dezember 2019

Am 14. Dezember kam Hansjörg von Känel, der Sensenmacher aus Gunzwil zu uns nach Zürich, um für Interessierte eine Sense zu bringen und diese hier vor Ort an die betreffenden Personen anzupassen.

Isabelle hat den ganzen Sensen-Event gefilmt:

 

 

 

 

 

 

24. Juni 2017

Sense oder Fadenmäher?

(Nahreisen 2017 Nr.12: So oder so? Anlass vom 24.Juni 2017 auf dem Quartierhof Wynegg)

Verschiedenes kann man so oder so erledigen:
Wiesen etwa können mit der Hand- oder der Motorsense (Fadenmäher) gemäht, das anfallende Schnittgut mit der Heugabel oder einem Bläser zusammengenommen werden.

 

 Hier der Video vom Anlass:

 

 

 

. . . mehr zum Anlass siehe unter NATURSCHUTZ.CH

 

 

 

07. Oktober 2016

 Albanische Bergheuer:

Albanische Bergheuer verwenden eine Sense mit geradem Worb und zwei Griffen.
Das Heu wird in einer Triste gelagert, man sieht diese am Anfang des Clips am oberen Bildrand rechts.

 

 

 

 

 

 

30. Juli 2016

Am Sensenkurs 2016 bei der Kreuzkirche entstanden die folgenden beiden Videobeiträge (aufgenommen mit einer kleinen Kompaktkamera).

Wir lernen, dass das Mähen mit der Sense nicht mit dem  Grasabhauen fertig ist, sondern dass auch das richtige Behandeln der Sense als Werkzeug ein wichtiger Bestandteil ist, damit die Arbeit mit der Sense erst richtig Freude macht.

 

Wie pflegt man die Sense

 

 

 

Wie wetzt man die Sense

 

 

 

Wie schon im Videoclip erwähnt, bringt auch das richtige Wetzen der Sense nicht mehr viel, wenn diese nicht gut gedengelt ist, d.h. wenn der Dangel (die vordersten 2 - 3 mm der Schneide des Sensenblatts) vom Mähen und Wetzen stumpfgeschliffen geworden ist.

 

 

Letzte Aktualisierung am 26.09.2020